Im Rahmen des Kinderferienspiels der Gemeinde Sitzenberg-Reidling veranstalteten die Feuerwehren des Unterabschnittes 5 Sitzenberg-Reidling einen Tag der Feuerwehren. In 4 Stationen wurden den Kindern die Tätigkeiten der Feuerwehren nähergebracht. 

Die 1. Station wurde von der Feuerwehr Reidling durchgeführt: Das Spritzen mit dem Wasserwerfer des TLFA 4000 begeisterte die Kinder ebenso wie das Fahren mit dem Oldtimer DODGE.

Bei der 2. Station (Feuerwehr Sitzenberg) war das Fahren mit einem Floß (bestehend aus 2 Zillen, angetrieben von einer Tragkraftspritze) eine neue Erfahrung für die Kinder.

Die Feuerwehrjugend Thallern (unter Feuerwehrjugendführer SB Florian Zink und Feuerwehrjugendhilfsführer EHBI Alois Zink) gestaltete die 3. Station der Feuerwehr Thallern: Ein Hindernisparcours (mit Elementen aus dem Feuerwehrjugendbewerb) forderte die Kinder und auch einige Eltern, die sich dieser Aufgabe ebenfalls stellten. Durch die Zeitnehmung war ein zusätzlicher Ansporn gegeben. Bei der Hindernisübung mussten ein Schlauch und ein Strahlrohr angekuppelt werden und dieser dann durch den Tunnel der Feuerwehrjugend über eine Bank gezogen werden. Beim Zielspritzen mit einem D-Schlauch in ein 10 cm großes Loch in der Spitzwand mussten noch 5 l Wasser aus drei Meter Entfernung gebracht werden. Mit der Tragkraftspritze der FF Thallern (Maschinist Feuerwehrkommandant OBI Karl Hintermayer) wurde sowohl das Zielspritzen als auch die

4. Station (Feuerwehr Hasendorf) mit Wasser versorgt. Bei dieser Station war das Spritzen mit einem C-Strahlrohr auf die Spritzwand die Aufgabe.

Für Getränke wurde  das RLFA 3000 der FF Sitzenberg verwendet (eigens dafür entkeimt).

Jedes teilnehmende Kind erhielt zum Abschluss von Frau Mag. Christa Kirchner eine Urkunde.

 

weitere Bilder unter: http://www.oe-news.at/index.php?04082012-kindeferienspiel-trifft-feuerwehr

                              http://www.ff-hasendorf.at/

 

Zurück