Bezirksschadstoffübung

 

Übungsannahme war eine Kolision zwischen einem mit Methanol beladenen Tankwagon und einem PKW auf einem Bahnübergang.

Als erstes rettete die FF Langenlebarn die verletzte Person aus dem PKW und bedeckete den Wagon mit einem alkoholbeständigen Schaumteppich.

Als nächstes erkundeter ein erweiterter Schadstofftrupp der NöLFS und der SSt- Gruppe Tulbing den Wagon und fürhrten erste Maßnahmen zum Auffangen des durch ein Leck austretenden Methanols durch.

In der Zwischenzeit traf die FF St. Pölten mit der Deko- Mulde ein und bauten den Dekoplatz auf.

Danach bereitetn die SSt- Gruppen Btf Dauchemie und FF Feuersbrunn das Umpumpen des Methanols in ein Tankfahrzeug vor. 

Die Einsatzleitung wurde vom Kommandozug der 19. KHD Bereitschaft (FF Michelhausen und FF Thallern) übernommen.

 

weiter Infos: http://www.bfkdo-tulln.at/index.php?nav=ereignisse&event=1063