Wohnhausbrand in Ahrenberg

2015-03-10 18:19 von Alois Zink

Heute Nacht, um 02:00 Uhr, stand die FF Thallern, gemeinsam mit den drei anderen Gemeindewehren (Hasendorf, Reidling und Sitzenberg) und Wehren aus den Nachbargemeinden (Atzenbrugg, Gemeinlebarn und Trasdorf), bei einem Wohnhausbrand in Ahrenberg im Einsatz. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der Anbau in Vollbrand. Die Mannschaft des KLFA-W wurde für das Schützen des Hauptgebäudes und für das Löschen des Anbaus eingesetzt. Die Kameraden im KLF stellten eine Wasserversorgung her. Durch schnelles und professionelles Handeln aller freiwilligen Feuerwehren, konnte ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert und der Brand relativ rasch unter Kontrolle gebracht werden. Um 04:15 konnten unsere Kameraden wieder unverletzt ins Feuerwehrhaus zurückkehren und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Wir wünschen unserem verletzten Kameraden aus Trasdorf alles Gute und eine schnelle Genesung!

Heute Nacht wurde wieder bewiesen, wie gut unser System der freiwilligen Feuerwehren funktioniert. Wenige Minuten nach Alarmierung, trafen unsere Feuerwehrfrauen und -männer am Einsatzort ein und wussten sofort was zu tun ist. Wir sind ganz normale Bürger, welche die verschiedensten Berufe ausüben und trotzdem haben wir alle dieselbe Berufung: wir wollen unseren Mitmenschen helfen! Dazu verbringen wir unzählige Stunden in Hörsälen oder auf Übungen, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und um Ihnen im Ernstfall höchst professionell helfen zu können. Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Arbeit mit Ihren Besuchen auf unseren Feuerwehrfesten und Spenden würdigen.

Text: LM Florian Zink, FF Thallern
Fotos: EBI Stefan Öllerer, FF Sitzenberg

Zurück