Mitgliederversammlung 2015

2015-01-11 19:03 von Alois Zink

Am 11. Jänner 2015 hielt die FF Thallern ihre Mitgliederversammlung ab und konnte auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. 

Feuerwehrkommandant OBI Karl Hintermayer berichtete über die zahlreichen Tätigkeiten (14 Einsätze mit 160 Stunden, 123 Übungen mit 2.927 Stunden und 253 Tätigkeiten 4.644 Stunden, insgesamt 421 Aktivitäten mit 9.229 Stunden). Das Highlight des Jahres 2014 war neben den Erfolgen der Bewerbsgruppen die Mammut-Trophy.

Die FF Thallern verzeichnete im Jahr 2014 drei Neuzugänge (2 bei der Feuerwehrjugend, 1 beim Aktivdienst), einen Austritt bei der Feuerwehrjugend und eine Überstellung von der Feuerwehrjugend in den Aktivdienst. SB Florian Zink wurde zum Gruppenkommandanten befördert.

Im Kassenbericht von LDV FT Patrick Nolz war der Schwerpunkt das Feuerwehrfest 2014.

Feuerwehrjugendhilfsbetreuer EV Gernot Pickl berichtete über die Teilnahme am Bezirksfeuerwehrjugendlager im Haus der Feuerwehrjugend in Altenmarkt, der Teilnahme am Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb und den sportlichen Aktivitäten. Die Ausbildungen zum Wissenstest und Wissenstestpiel sowie zum Fertigkeitsabzeichen und Fertigkeitsspiel Wasserdienst. Bei 31 Tätigkeiten mit 1.141 Stunden wurde erfolgreiche Jugendarbeit unter der Federführung von Feuerwehrjugendhilfsbetreuer EV Gernot Pickl und mitUnterstützung von Feuerwehrjugendhilfsbetreuer EHBI Alois Zink geleistet.

Franz Anhammer berichtete über die Erfolge der Bewerbsgruppen Thallern 1 und Thallern 2. Der 5. Platz von Thallern 1 in Bronze A und der 10. Platz von Thallern 2 in Bronze B beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Retz und damit die Qualifikation beider Gruppen für den Fire-Cup 2015 waren der Höhepunkt im Jahr 2014.

Feuerwehrkommandant Hintermayer bedankte sich für die geleistete Feuerwehrarbeit, er verwies auf den regen Kursbesuch von 33 besuchten Modulen von 13 Kursteilnehmern. Er ersuchte alle Feuerwehrmitglieder und die Gemeinde um gute Zusammenarbeit im Jahr 2015. Als Ziele für 2015 nannte er neben der Bewerbssaison mit die Abhaltung der 3. Mammut Trophy beim Feuerwehrfest, die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz in Silber und den Advent in Thallern.

Bürgermeister Franz Redl bedankte sich ebenfalls für die geleistete Arbeit und teilte mit, dass die Unterstützung der Gemeinde bisher im Gemeinderat außer Diskussion stand. Er betonte die Wichtigkeit der Feuerwehrjugend als Nachwuchsreservoir und als sinnvolle Freizeitbeschäftigung der Jugend. Auf die hohe Qualität in der Jugendarbeit bei der Feuerwehrjugend Thallern hat er besonders hingewiesen.

Zurück